Hippotherapie / Therapeutisches Reiten

  1. Praxis für Physiotherapie und Hippotherapie Delia Straßburg-Müllejans

Hippotherapie / Therapeutisches Reiten

Inhalt

Kurzbeschreibung

Was ist Hippotherapie - wie wirkt sie?
Hippotherapie ist Physiotherapie mit Hilfe des Pferdes, bei der die Übertragung der Bewegung des Pferdes im Schritt auf den Patienten genutzt wird.

Als einzige Therapie in der Vorwärtsbewegung lockert sie die Muskulatur (z.B. bei Spastik), trainiert die Rumpfmuskulatur, fördert Gleichgewicht, Koordination und verbessert dadurch das Gangbild oder den Sitz.

Geeignet ist die Hippotherapie für Kinder ab vier Jahren und für Erwachsene.

Es sollte eine ärztliche Verordnung vorliegen.

Wirkung der Hippotherapie

Der Patient sitzt locker auf dem Pferd und übt keine Einwirkung auf das Pferd aus. Die Gangart "Schritt" fordert vom Patienten gangtypische Reaktionen im Rumpf, wie bei keiner anderen Therapieform. Daraus ergibt sich:

-Es ist die einzige Therapie, die in der Vorwärtsbewegung durchgeführt werden kann, und sie ist somit durch keine andere Therapie zu ersetzen
-Dreidimensionales Rumpftraining, durch die Bewegung des Pferdes, die vom Patienten ständig beantwortet werden muss
-Regulation des Muskeltonus, Lockerung der verkrampften Muskulatur (z.B. Spastik) in Rumpf und unterer Extremität
-Förderung der spontanen Gleichgewichtsreaktion im Rumpf
-Förderung der Koordination und Aktivierung der Rumpfmuskulatur
-Verbesserung des Gangbildes durch gangtypische Bewegungsmuster
-Förderung der selektiven Bewegung in Lendenwirbelsäule und Hüftgelenken
-Verbesserung der Symmetrie
-Verbesserrung der Durchblutung
-Verbesserung der Atemaktivität

Welchen Patienten hilft die Hippotherapie?

-frühkindliche Hirnschädigung mit cerebralen Bewegungsstörungen, z.B. spastische Tetra-, Hemi-, Paraparese ( mehr oder weniger gehfähig bis rollstuhlpflichtig )
-Rumpf- und Extremitäten- Ataxien ( Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen)
-Wahrnehmungsstörungen
- Überlastungsbedingte Lumbalgien bei Spastik/Parese wie z.B. bei Querschnittssyndrom
-Multiple Sklerose (MS)
-Schlaganfall
-Schädelhirntrauma
-Querschnittslähmung
- Spina bifida

sowie weitere neurologische Krankheitsbilder

Ziele oder Schwerpunkte des Angebotes

Etwas für die Gesundheit tun

Schwierigkeiten/Konflikte bewältigen

Mit Behinderung leben

Mein Kind fördern/erziehen

Zielgruppen

Kinder

Jugendliche

Eltern

Mütter

Väter

Großeltern

Erwachsene

Schüler

Frauen

Männer

Alter der Zielgruppe

altersübergreifend

Termine und Kosten

Angebot ist kostenlos

Nein

Kostenerstattung möglich

Ja

Kosten und Erläuterung

35 € pro Behandlungseinheit
Kosten können u.a. von Krankenkassen übernommen werden (PKV) und/oder bei Vorlage einer ärztl. Verordnung

Kontakt

Kontaktaufnahme vorab erforderlich

Ja

Anmeldung erforderlich

Ja

Antragstellung erforderlich

Nein

AnsprechpartnerIn

Frau
Delia Straßburg-Müllejans

Adresse

Breite Straße 4, 47877 Willich

An welchem Ort findet das Angebot statt?

Willich

Telefon

02154 / 41 48 88

Mobilnummer

0177 / 8572273

Email

Homepage

Büro- oder Servicezeiten

jederzeit telefonisch oder per Mail.

Karte

Landkarte mit Anschrift oder Hausadresse